Asthma Behandlung Bronchienerweiterung Asthma Behandlung BronchienZur Behandlung von Asthma stehen zwei grundsätzlich unterschiedliche Medikamentengruppen zur Verfügung. Zur Linderung der Atemnot werden Medikamente eingesetzt, die die Bronchien erweitern. Manche Wirkstoffe wirken dabei sehr schnell innerhalb von Minuten und können deshalb auch im Notfall angewendet werden. Andere wirken langsamer, aber lang andauernd und erleichtern die Atmung über viele Stunden. Da bei Asthma deine Atemwege entzündet sind, ist es besonders wichtig, diese Entzündung zu behandeln. Damit kann weiteren Atemnotanfällen vorgebeugt werden. Die antientzündliche Behandlung erfolgt deshalb bei Asthma mit Cortison. Antientzündliche Behandlung mit Cortison Cortison ist ein natürliches Hormon, das von unserem Köper selbst gebildet wird. Ohne Cortison können wir nicht leben. Es hilft dem Körper in den verschiedensten Belastungssituationen, z.B. bei Infekten oder Stress. Cortison wirkt stark gegen die Entzündung, es ist sogar die stärkste entzündungshemmende Substanz, die wir kennen. So kann Cortison bei Asthma die entzündeten Atemwege beruhigen, hilft, dass die Schleimhaut abschwillt und kann sogar das Fortschreiten von Asthma verhindern.Grundsätzlich gilt: Soviel Cortison wie nötig, aber so wenig, wie möglich!
Durch die Inhalation des Medikamentes direkt in die entzündete Lunge werden nur ganz winzige Wirkstoffmengen benötigt. Dies beugt bei regelmäßiger Anwendung Atemnotanfällen vor.

Wichtig für dich zu wissen! Da Cortison keine sofortige Wirkung bei Atemnotanfällen hat,
brauchst du im Notfall immer ein Bronchien erweiterndes Medikament!
Anleitung InhalationsgerätInformationen zur Berufswahl findest du hierweiterleitung .